RM AirSeT: Neue Innovation ohne SF6

SF6-freie SchaltanlageSeit Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts wird Schwefelhexafluorid (SF6) als Isoliergas in elektrischen Geräten eingesetzt. Einer der größten Verwendungszwecke liegt dabei heute in elektrischen Schaltanlagen. SF6 ist aber auch ein Treibhausgas. Diese Erkenntnis hat zu Maßnahmen geführt, die die Freisetzung von SF6 in die Atmosphäre überwachen und begrenzen sollen. Dazu gehören eine sorgfältige Buchführung über die Produktion und den Vertrieb von SF6 sowie seine reglementierte Verwendung.

Trotz Erfolgen bleiben Herausforderungen bestehen

Auch bei der Reduzierung von Treibhausgasen wurden bereits Erfolge erzielt: So haben die Automobilindustrie und die Hersteller von Klima- und Lüftungsgeräten über mehrere Jahre hinweg die Verwendung von FCKW-basierten Kältemitteln schrittweise eingestellt. In einigen Anwendungen ist SF6 jedoch weiterhin enthalten. Beispielsweise in elektrischen Hoch- und Mittelspannungsschaltanlagen, wo die Mehrheit des heute produzierten SF6 und andere gasisolierte elektrische Geräte verwendet werden. Hier sollen SF6-Emissionen speziell durch Überwachung, Wartung und Rückgewinnung von End-of-Life-Gas vermieden werden.

Alternative Technologien verändern das Spiel

Trotz der Verstärkung von Vorschriften ist die weitere Verwendung von SF6 in Hoch- und Mittelspannungsschaltanlagen nur noch auf absehbare Zeit zulässig. Namhafte Hersteller – so auch Schneider Electric – haben einstweilen an der Entwicklung nachhaltigerer Alternativen zur SF6-basierten Technologie gearbeitet und bieten jetzt innovative Ansätze für die Konstruktion, den Betrieb und die Wartung von Schaltanlagen an. Mit dem Launch der neuen SF6-freien Schaltanlage SM AirSeT im Jahr 2021 hat Schneider Electric den Beginn einer neuen Ära eingeleitet. Die auf reiner Luft basierende Technologie ist nicht nur sicherer für die Menschen und den Planeten, sondern reduziert auch zukünftige regulatorische Risiken.

Ab Mitte dieses Jahres 2022 wird das SF6-freie Portfolio nun um die neue Ringkabelschaltanlage RM AirSeT ergänzt. Sie behält die kompakte Bauweise wie ihr Pendant mit SF6 bei und ist mit Sensoren ausgestattet. Diese leiten die Daten sowohl an lokale Feldtools und Apps als auch an hochentwickelte Analysetools weiter. Eingebettet in die ganzheitliche Systemarchitektur EcoStruxure von Schneider Electric wird die gesamte Geräteplattform digital vernetzt und verbessert dank der Möglichkeit zum cloudbasiertem Datenaustausch die Effizienz und Sicherheit des Betriebs.

Mehr zu der neuen Mittelspannungsschaltanlage erfahren Sie hier: www.se.com/de

Share