Thüga und BlueMetering kooperieren beim Smart Meter Rollout

11.05.2022 – Trotz mancher Widrigkeiten am Markt, wie aktuellen Lieferschwierigkeiten bei Hardware, steht die gesetzliche 10%-Einbauverpflichtung für Februar 2023 weiter im Raum. Vor diesem Hintergrund steigen nach eher zögerlichem Verhalten nun die Zahlen deutlich an, wie Matthias Stoller, Geschäftsführer bei Thüga SmartService (TSG) die aktuelle Situation einschätzt. „Wir rechnen bis Ende des Jahres mit ca. 60.000 produktiv administrierten SMGWs.“

Um die gesetzlich vorgeschriebene Einbauquote zu erreichen, optimiert TSG nach eigenen Angaben seit einiger Zeit an verschiedenen Stellen. Die Software-Plattform wurde weiter verbessert, Prozesse verstärkt automatisiert sowie zugleich Personalkapazitäten ausgebaut.

Zusammenarbeit ThuegaSmartService_BlueMetering
Vereinbarung der Zusammenarbeit (im Bild v.l.n.r.): Stefan Straßer, Leiter Operations, BlueMetering GmbH, Stephan Köslin, Geschäftsführer, BlueMetering GmbH, Emil Bruusgaard, Geschäftsführer Thüga SmartService GmbH, Matthias Stoller, Geschäftsführer Thüga SmartService GmbH. Foto: Thüga SmartService GmbH

Klare Zuständigkeiten beim Smart Meter Rollout

Ein weiteres Puzzlestück dieser Strategie ist die Partnerschaft mit dem Messstellenbetreiber BlueMetering, die kürzlich fixiert wurde. Kern dieser Kooperation ist es, Synergien zu erzielen. BlueMetering unterstützt hierbei vor allem beim Aufbau der Stammdaten der Kunden, der qualitativen Prüfung und der Vereinheitlichung der Datenformate, die TSG bereitgestellt werden. Ebenso übernimmt BlueMetering zum Teil den direkten Support der angebundenen Kunden und soll dadurch den Service Thüga SmartService im Bereich Gateway-Administration (GWA) verstärken.

Optional bietet BlueMetering zusätzlich national flächendeckend Einbauunterstützung von intelligenten Messsystemen durch Montagedienstleister für die gemeinsamen Kunden. Dadurch wird das Leistungsspektrum der TSG ergänzt, um besonders kleinen Stadtwerken beim Erreichen der 10%-Einbauverpflichtung zu unterstützen.

Blue Metering unterstützt vorerst bei etwa 20-30 GWA-Kunden

Ein Großteil der 117 GWA-Kunden der TSG sind schon produktiv oder befinden sich bereits in der Projektphase. Im ersten Schritt erstreckt sich die Kooperation auf die Stadtwerke, bei denen ein Start noch nicht erfolgt ist. Dies sind aktuell etwa 20-30 meist mittlere und kleinere Stadtwerke, die durch diese Arbeitsteilung noch dieses Jahr beim Smart Meter Rollout an Geschwindigkeit zulegen sollen. Danach sei ein weiterer Ausbau der Kooperation angedacht.

Bestehende Partnerschaft

Seit Anfang 2021 ist BlueMetering Kunde der TSG. Hierbei erstreckt sich die Zusammenarbeit auf die Bereiche Gateway-Administration, MSB-Assistent, Lastprofil und Lastgang sowie Marktkommunikation. Im Zentrum der gemeinsamen Entwicklung steht das Submetering via CLS-Kanal. Auch innerhalb dieser Kundenbeziehung plant man gemeinsam den Rollout. (ds)

www.smartservice.de
www.bluemetering.de

Share