18 neue Anteilseigner bei SH Netz

26.05.2022 – Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) verkündet, dass im laufenden Jahr die Zahl der Anteilseigner landesweit um 18 auf aktuell 452 Kommunen gestiegen sei. Die meisten Zugänge vermeldet der Netzbetreiber im Kreis Segeberg (+ 6), gefolgt von den Kreisen Nordfriesland und Pinneberg (jeweils + 3) sowie Rendsburg-Eckernförde und Steinburg (jeweils + 2). Damit sind dem Netzbetreiber zufolge mehr als 41 Prozent aller Kommunen in Schleswig-Holstein am Unternehmen beteiligt.

stoerungsbeseitigung strommast sturm sh netz
Techniker von SH Netz bei der Beseitigung von Sturmschäden. Das Unternehmen will auch zukünftig in einen sicheren Netzbetrieb investieren. Foto: Schleswig-Holstein Netz AG

„Die kommunale Basis von SH Netz wird jedes Jahr breiter: Erst vor zwei Jahren haben wir die Rekordmarke von 400 Kommunen übertreffen können, jetzt haben sich landesweit über 450 Kommunen für eine Beteiligung entschieden“, sagt Stefan Strobl, kaufmännischer Vorstand bei SH Netz. Dies entspricht einem Zuwachs von deutlich über zehn Prozent. Mit Fehmarn ist erstmals auch eine Kommune aus dem Kreis Ostholstein Anteilseigner an SH Netz – damit seien kommunale Anteilseigner in allen Kreisen Schleswig-Holsteins vertreten. Neuer Großaktionär sei die Gemeinde Rellingen aus dem Kreis Pinneberg an der Landesgrenze zu Hamburg. Außerdem hätten neun Bestandsaktionäre zusätzliche Anteile erworben.

Für ihre Beteiligung erhalten die Kommunen umfangreiche Mitbestimmungsrechte über ihre Teilnahme an der jährlichen Hauptversammlung, dem Aufsichtsrat sowie den Kreisnetzbeiräten. Auf diesen Veranstaltungen erhalten sie laut SH Netz Informationen zur Energiepolitik und Netzbaumaßnahmen und können die Strategie des Unternehmens mitgestalten. Ferner werden die Kommunen über eine garantierte Dividende in Höhe von 152,11 Euro pro Anteilsschein am unternehmerischen Erfolg beteiligt, so der Netzbetreiber. Hinzu käme eine variable Dividende, die seit 2016 durchgehend ausgeschüttet worden sei.

Insgesamt würden die an der SH Netz AG beteiligten Kommunen derzeit rund 34,4 Prozent der Aktien halten. Kommunen, die Konzessionsverträge für Strom und/oder Gas mit dem Unternehmen geschlossen haben, können gemeinsam bis zu 49,9 Prozent der Anteile an der Gesellschaft erwerben. (ds)

www.sh-netz.com

Share