ENERGIEMESSGERÄTE VON PQ PLUS FÜR ALLE ANWENDUNGEN IM NETZBETRIEB

Die Messung der Power Quality sowie die Aufzeichnung aller gewünschten Messdaten ist essentiell. Energiemessgeräte für den Netzbetrieb müssen robust sein (z.B. CAT IV gem. DIN EN 61010-1 und Betriebstemperaturen von -25 … 60 °C) und an Fernwirksysteme sowie Datenbanken angebunden werden können. Hierfür eignen sich die UMD Messgeräte für alle Spannungsebenen.

Messungen in Einspeiseanlagen

Das UMD 913 als Störschreiber für die Messung der Supraharmonischen von 2 – 9 kHz und EN 50160 in Klasse A, bildet die Anforderungen nach VDE-AR-N 4110 ab. Die bei Einspeiseanlagen geforderten Parkregler verschiedenster Hersteller können mit dem UMD 705E / UMD 96EL über Modbus mit Echtzeitmesswerten versorgt werden.

ONS Neubau oder Retrofit

Das UMD 98 ist sowohl als Master zur Messung von bis zu 20 dreiphasigen NH-Abgängen mit MMI 12 als auch zur Einspeisemessung einsetzbar. Es stehen verschiedene Messeingänge z.B. N / 1 A, N / 5 A oder N / 333 mV zur Verfügung. Die Kommunikation kann über Mobilfunk, Glasfaser oder Kupfer mittels Modbus TCP, Modbus RTU oder IEC 60870-5-104 realisiert werden.

PQ PLUS liefert auch eine Vielzahl von kundenspezifischen und Systemlösungen wie Einbausets, Messboxen, NH-Messleisten sowie die Digitalisierungslösung GridCal.

 

 

Share