Bereitschaftskräfte schnell und sicher aktivieren

16.09.2022 – Die Software-as-a-Service (SaaS)-Anwendung „e*Message Alarm Manager Pro“ des Sicherheitsfunknetzbetreibers e*Message WIS Deutschland GmbH soll ein automatisiertes, regelbasiertes Multichannel-Alarmierungsmanagement ermöglichen. Außerdem bietet sie ein Modul, mit dem die Personenorganisation und Dienstplanung von technischen Einsatzkräften im Bereitschaftsdienst bei Unternehmen der Energiewirtschaft und Energieversorgung flexibel erfolgen könne.

Kurze Reaktionszeiten von Bereitschaftskräften sind bei einer Unterbrechung der Stromversorgung oder der Gasversorgung, einem Leitungsschaden oder einem anderen akuten Einsatzfall entscheidend, um weitere Schäden abzuwenden oder möglichst gering zu halten. Das gilt insbesondere für alle Unternehmen der kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Für die unverzügliche Aktivierung von Mitarbeitenden in Rufbereitschaft sowie Verantwortlichen im Krisen- und Notfallmanagement bekommen Koordinatoren von technischen Serviceteams bei Unternehmen der Energiewirtschaft und Energieversorgern mit dem e*Message Alarm Manager Pro ein professionelles Alarmierungssystem mit effizienter Personenorganisation, das laut Anbieter sowohl im Regelbetrieb als auch im Stör- oder Krisenfall verlässlich funktioniert.

Grafik eMessage Alarm Manager
Der e*Message Alarm Manager Pro sorgt für eine professionelle Multichannel-Alarmierung und effiziente Dienst- und Einsatzplanung. Grafik: e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH

Mehr Flexibilität in der Kanalwahl und Alarmauslösung

Mit dem e*Message Alarm Manager Pro lassen sich Einzelpersonen oder Gruppen einfach erreichen und organisieren. Die Alarmierung von Einsatzkräften oder Teams könne automatisch und regelbasiert über einen oder mehrere Kommunikationskanäle erfolgen. Neben E-Mail, SMS und der e*Message Alarm App mit den öffentlichen Mobilfunknetzen als Übertragungsweg können auch der Paging-Dienst e*Cityruf und die Multichannel-Alarmierung 2wayS eingeschlossen werden. Diese nutzen für maximale Übertragungssicherheit und Redundanz das unabhängige satellitengestützte e*Message Sicherheitsfunknetz, das auch bei einem Ausfall der öffentlichen Mobilfunknetze funktionieren soll.

Der e*Message Alarm Manager Pro lasse sich über die Webservice REST-API in vorhandene Leitsysteme oder IT-Lösungen integrieren. Er ermögliche, dass Alarme außerdem nicht nur über die anwenderfreundliche Weboberfläche oder API ausgelöst werden können, sondern auch über E-Mail, SMS oder das Telefon.

Mehr Effizienz durch regelbasierte Alarmierung

Durch vordefinierte Prozesse sollen die Einsatzzentralen oder Leitwarten wertvolle Zeit bei der Aktivierung von Mitarbeitenden in Rufbereitschaft gewonnen. Der e*Message Alarm Manager Pro ermöglicht darum eine regelbasierte automatische Alarmierung von Einsatzkräften unter Berücksichtigung ihrer Verfügbarkeit und des Dienstplans.

Dazu werden im System ein Schicht- oder Dienstplan erstellt und zu jedem Mitarbeitenden Verfügbarkeitsstatus und der jeweilige Kanal hinterlegt, über den er in Rufbereitschaft oder im Bereitschaftsdienst sicher erreichbar ist. Die Verfügbarkeit jeder hinterlegten Person kann im e*Message Alarm Manager Pro jederzeit geändert werden, z.B. bei krankheitsbedingtem Dienstausfall oder zeitgleicher Einbindung in einen Einsatz. Auf dieser Grundlage könne in einer kritischen Situation die Alarmierung der verfügbaren Bereitschaftskräfte automatisch erfolgen. Auch die Verarbeitung ihrer Rückmeldungen erfolge automatisiert. Auf der klar strukturierten Bedieneroberfläche des e*Message Alarm Manager Pro wird dem Einsatzkoordinator schnell auf einen Blick die verfügbare, aktivierte und bestätigte Personenzahl für den Einsatz angezeigt.

Szenariospezifische Alarmierungspläne

Alarmierungsroutinen und festgelegte Abläufe helfen bei der Bewältigung von kritischen Situationen. Im e*Message Alarm Manager Pro lassen sich für verschiedene Einsatzszenarien unterschiedliche Alarmierungspläne und -regeln individuell definieren. Dazu gehört die Festlegung der Reihenfolge, in der Personen oder Gruppen nach Eskalationsregeln alarmiert werden. Reagiert ein alarmierter Personenkreis nicht innerhalb einer bestimmten Zeit, erfolgt automatisch die Alarmierung der Mitarbeiter der nächsten Eskalationsstufe oder des kompletten Teams, bis eine Rückmeldung erfolgt oder die Alarmierung gestoppt wird.

Je nach Kanalauswahl können sich Nutzer zwischen drei lizenzierten Buchungsvarianten mit Jahresgrundgebühr entscheiden. (ds)

www.emessage.de

Share