Siemens: Neuer kompakter Generatorleistungsschalter

23.11.2022 – Siemens erweitert sein Portfolio an Generatorleistungsschaltern um den „HB1-Compact“ (HB1-C). Die Lösung basiert Siemens zufolge auf wartungsfreier Vakuumschalttechnik. Der HB1-C sei als L- und I-förmige Ausführung erhältlich und könne sowohl vertikal als auch horizontal montiert und an die vorhandenen Sammelschienenanschlusspunkte angepasst werden. Zusätzlich können der Generatorleistungsschalter und der integrierte Trennschalter mit Erdungstrenner auf Generator- und/oder Transformatorseite geliefert werden, um mehr Flexibilität zu erreichen.

Aufgrund dieser anpassbaren Merkmale eignet sich der HB1-C laut Siemens nicht nur für neue Anwendungen, sondern auch für Retrofit-Szenarien in Kraftwerken. Generatorleistungsschalter sind wichtige Komponenten zum zuverlässigen Betrieb von Kraftwerken. Sie schützen nicht nur Geräte wie Generatoren und Transformatoren vor Überlast und Kurzschluss, sondern sorgen auch für hohe Verfügbarkeit, einfachere Betriebsabläufe und niedrigere Kosten.

Siemens Leistungsschalter
Der HB1-C Generatorleistungsschalter (im Bild links) ; HB1-C in I-förmiger Ausführung (im Bild rechts). Fotos: Siemens AG

HB1-Compact: Einsatz bei kanadischem Energieversorger

Manitoba Hydro, das Strom- und Erdgasversorgungsunternehmen der kanadischen Provinz Manitoba, wird den neuen HB1-Compact in Kürze in Betrieb nehmen. Im Rahmen eines Vertrags mit Siemens Kanada installiert Manitoba Hydro bis zu zwölf Generatorleistungsschalter als Ersatz in seinem 1220-MW-Kraftwerk Kettle Generating Station am unteren Nelson River in Manitoba.

Der Vollfeder-Antriebsmechanismus des HB1-C gilt laut CIGRE als der zuverlässigste Betriebsmechanismus eines Generatorleistungsschalters mit einer Lebensdauer von bis zu 10.000 Schaltzyklen. Da alle Komponenten und Funktionen zusammen typ- und werksgeprüft würden, biete der HB1-C ein natives Verbundsystem. Um eine sichere Wartung zu gewährleisten, kann der Leistungsschalter mit integrierten Leitungs- und Erdungstrennern ausgestattet werden.

Angaben von Siemens ermöglicht der HB1-C Kosteneinsparungen bei der Projektumsetzung und beim laufenden Betrieb. Durch die kompakte Bauweise lassen sich die Transportkosten senken und die Ausfallzeiten für die Installation eines neuen Leistungsschalters reduzieren. Weitere Kostensenkungen würden durch die wartungsfreie Vakuumschalttechnik erreicht, die die Handhabung von Gas überflüssig mache, Instandhaltungskosten senke und die Recyclingquote der Anlagen erhöhe. (ds)

www.siemens.com

Share