Smart Grid: ITK Engineering entwickelt innovatives Analysetool

23.11.2022 – Die von ITK Engineering entwickelte Software Grid Optimization Manager (GOM) soll Betreibern von Verteil- und Arealnetzen helfen, ihre Netze vorausschauend zu betrachten und bei Bedarf vorbeugend zu steuern. Das Tool aggregiert die von Smart Metern und anderen Netzsensoren generierten Messdaten und ermöglicht es, alle relevanten Einflussfaktoren auf den Netzbetrieb und deren Zusammenspiel zu analysieren. So soll es auf Grundlage der erfassten Daten möglich sein, präzise Prognosen für Einspeisungen und Lasten im Netzgebiet zu erstellen, wodurch Engpässe frühzeitig erkannt werden können. Zudem ermöglicht die Lösung Rückschlüsse auf den Einfluss einzelner Anlagen auf das Netz. Damit will ITK eine grundlegende Basis für die Überwachung, den proaktiven Netzbetrieb sowie die intelligente Steuerung dezentraler Anlagen schaffen.

Grafik-ITK-Engeneering-GOM
Grafik: ITK Engineering GmbH

Integration in bestehende Infrastruktur

Mit der Software will die Bosch-Tochter ITK Engineering der zunehmenden Komplexität im Niederspannungsnetz begegnen, die durch bidirektionale Leistungsflüsse, volatile Erzeugung und der zunehmend schwieriger werdenden Prognose von Einspeisung und Verbrauch verursacht wird.

Als Plattformlösung bietet der GOM den Betreibern von Verteil- und Arealnetzen sowie Messtellen offene Standards für die Integration. Dabei werden bestehende Kommunikationslösungen sowie die neue Messinfrastruktur genutzt. (ds)

www.itk-engineering.de

Share