Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Energiesparpotenziale in 3D-Umgebung erkunden

07.09.2022 – Mit dem „Metaversum Energiesparen“ will Trianel kommunale Unternehmen und Stadtwerke unterstützen, Energieeinspartipps bei ihren Kund:innen effektiver zu platzieren. Dabei handelt es sich um eine vom Trianel Trendscouting und dem Trianel Digital Lab entwickelte Lösung, die es den Haushaltskunden ermöglichen soll, mit Smartphone, Tablet oder Computer in einer virtuellen 3D-Umgebung Energiesparmöglichkeiten spielerisch zu entdecken.

Screenshot_Metaversum_Bad_Trianel

Ansicht eines Badezimmers in einer 3D-Umgebung. Foto: Trianel GmbH

Stadtwerke-Kund:innen und Musterwohnungen modellieren

Zur Realisierung des Metaversums Energiesparen wurden typische Stadtwerke-Kunden skizziert und vier verschiedene Musterwohnungen im virtuellen Raum modelliert. Stadtwerke-Kund:innen finden hier auf sie zugeschnittene Empfehlungen zum Energiesparen. „Einfache Energiespartipps wie die Nutzung von Topfdeckeln oder die Vermeidung von Geräten im Standby-Betrieb können allen Kunden helfen, Energie einzusparen. Die Möglichkeiten, Sanierungsmaßnahmen umzusetzen, unterscheiden sich hingegen erheblich zwischen Häusern im Bestand und modernen Häusern sowie zwischen Eigentümern und Mietern“, erklärt Paul Jüngst, Leiter des Trendscouting bei Trianel.

Erklärtes Ziel ist es, die Kunden durch das 3D-Erlebnis für das eher unangenehme Thema des Verzichts zu begeistern und damit einen nachhaltigeren Effekt zu erzielen. Neben der spielerischen Erkundung und der Information besteht zudem die Möglichkeit, auf passende Angebotsseiten der Stadtwerke weitergeleitet zu werden, um das gewonnene Wissen mit Hilfe der Stadtwerke in die Tat umzusetzen.

Entwickelt wird die Lösung zunächst als Blueprint gemeinsam mit einem Dienstleister. Die Lösung soll so ausgestaltet werden, dass eine Anpassung an das Corporate Design der Stadtwerke unkompliziert möglich ist. Eine Gruppe von zwölf Stadtwerken des Digital Lab begleitet die agile Entwicklung als Nutzergruppe und soll dafür sorgen, dass der Bedarf der Versorger trotz kurzer Entwicklungszeiten berücksichtigt wird. Die Fertigstellung des Blueprints soll noch im September erfolgen und kurz danach in einer stadtwerksspezifischen Version online gehen. (ds)

www.trianel.com