Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Berliner Stadtwerke und chargecloud entwickeln Ladekonzepte

Transporter Berliner Stadtwerke lädt an Ladestation

Foto: Mathias Völzke/Berliner Stadtwerke GmbH

25.01.2023 – Die Berliner Stadtwerke betreiben etwa 1100 Ladepunkte im öffentlichen und halböffentlichen Raum. Neben den Ladestationen kommunaler Unternehmen sind mehrere hundert öffentliche Ladesäulen im Stadtgebiet Berlin an das System des Anbieters chargecloud angebunden. Dazu zählen auch 523 öffentliche Ladestationen, welche die Berliner Stadtwerke im Sommer 2022 vom bisherigen Betreiber Allego übernommen haben. Diese Ladestationen wurden erfolgreich auf das Backend der chargecloud migriert.

Weitere Ladekonzepte für das Berliner Stadtgebiet geplant

Seit der erfolgreichen Migration arbeiten die Berliner Stadtwerke gemeinsam mit chargecloud an weiteren Ladekonzepten für das Stadtgebiet. Der Versorger plane für einzelne Kundengruppen wie beispielweise Wohnungsunternehmen oder Flottenbetreiber den neuen Service einer Reservierungsfunktion an exklusiv dafür bereitgestellten Ladestationen.

Definierte Fahrergruppen können zukünftig diese Ladestationen im Voraus für ca. 15 bis 20 Minuten über eine App der Berliner Stadtwerke reservieren. Damit soll die Auslastung der Ladestationen optimiert und die Wartezeit für E-Autofahrende verkürzt werden.

In einem weiteren Projekt sollen Parksensoren über eine Schnittstelle an das Backend der chargecloud angebunden werden. So können die Berliner Stadtwerke die Auslastung der Parkflächen mit dem Status der Ladestationen abgleichen und zugeparkte Ladestationen in Echtzeit identifizieren.

In der Zusammenarbeit seien zudem weitere Schnittstellen-Projekte geplant und die Anzahl der Ladestationen soll kontinuierlich erweitert werden. (ds)

www.berlinerstadtwerke.de
www.chargecloud.de