Weitere Ergebnisse...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Fußball trifft Sonne

19.06.2024 – Während die Fußballfans der UEFA EURO 2024 jubeln, feiert das Deutsche Fußballmuseum einen ganz eigenen Sieg.

v.l.n.r.: Bei der Einweihung: Jan-Niklas Kiffe-Delf (DEW21-Vertriebsmanager), Dr. Gerhard Holtmeier (Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung), Manuel Neukirchner (Direktor des Deutschen Fußballmuseums), Roman Schellenberg (Technischer Leiter des Fußballmuseums). (Bild: DEW21)

v.l.n.r.: Bei der Einweihung: Jan-Niklas Kiffe-Delf (DEW21-Vertriebsmanager), Dr. Gerhard Holtmeier (Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung), Manuel Neukirchner (Direktor des Deutschen Fußballmuseums), Roman Schellenberg (Technischer Leiter des Fußballmuseums). (Bild: DEW21)

Gemeinsam mit der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) hat das Museum die nach eigenen Angaben größte Photovoltaikanlage innerhalb des Dortmunder Wallrings in Betrieb genommen. Die Anlage umfasst rund 355 Module und liefert eine Leistung von 150 kWp, die nahezu vollständig für den Eigenbedarf des Museums genutzt wird. 

Als langjährige Partnerin des Museums hat DEW21 die PV-Anlage errichtet und übernimmt im Rahmen eines 10-Jahres-Servicepakets auch die Wartung. Für Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums, hätte es keinen besseren Zeitpunkt für die Installation geben können: „Mit Blick auf die UEFA EURO 2024 möchten wir in diesem Jahr mit dazu beitragen, ein starkes Statement für einen nachhaltigen Fußball in die Welt auszusenden.“ Die neue PV-Anlage sei ein wichtiger Baustein in der Nachhaltigkeitsstrategie des Ausstellungshauses. Bereits im vergangenen Jahr habe das Museum durch verschiedene Energieeffizienzmaßnahmen 100.000 kWh Strom einsparen können. 

Um die Bemühungen sichtbar zu machen, plant das Deutschen Fußballmuseum, eine Leuchtschrift an der Fassade zu installieren. Außerdem können die Besucher:innen die Effekte der PV-Anlage und die aktuelle Stromerzeugung in Echtzeit auf einem Bildschirm im Foyer des Museums verfolgen. (pms) 

www.dew21.de 

www.fussballmuseum.de 

 

Beitragsbild: Andre Nery / stock.adobe.com (Symbolbild)