Weitere Ergebnisse...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Sanft gefedert in den Offshore-Windpark 

23.04.2024 – Die EnBW AG und die Wallaby Boats feierten in Anwesenheit von Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck die Taufe des neuartigen Offshore-Transferschiffs „Impulse”.

Schiffstaufe des Offshore-Transferschiffs „Impulse“: EnBW-Vorstandsvorsitzender Dr. Georg Stamatelopoulos, Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Technologie-Staatssekretärin Julia Carstens, Taufpatin Ayhan Döne (EnBW), Bundeswirtschftsminister  Dr. Robert Habeck und Harald Hübner (OFFCON GmbH) (v.l.n.r.) (Bild: EnBW AG)

Die beiden Unternehmen haben das mit einem neuartigen Federungssystem ausgestattete Schiff, das jetzt in Kappeln seinen Namen erhielt, gemeinsam auf den Weg gebracht. Es ermöglicht den Techniker:innen, auch bei hohem Wellengang sicher auf Offshore-Windkraftanlagen zu gelangen. Gleichzeitig ist es sparsamer als bisherige Transferschiffe. Die EnBW hat das Schiff für den Einsatz in ihrem Offshore-Windpark Baltic 2 gekauft. Ab Mai wird es die ersten Mitarbeiter:innen zu ihrem Arbeitsplatz auf See bringen. 

EnBW-Vorstandsvorsitzender Dr. Georg Stamatelopoulos erklärte: „Mit innovativen Technologien setzen wir neue Standards für einen sicheren und effizienten Einsatz auf See. Das Transferschiff ‚Impulse‘ hilft uns, künftig noch zuverlässiger und günstiger Strom mit Offshore-Windenergie zu produzieren. Wir freuen uns zudem, durch die Entwicklung und den Bau des Schiffs in Schleswig-Holstein auf die technische Kompetenz und die Qualitätsstandards des Wirtschaftsstandortes Deutschland zu setzen.“  

Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Dr. Robert Habeck betonte: „Das Schiff Impulse ist ein Pionierstück deutscher Ingenieurskunst. Es ist unser Ziel, dass bis 2030 Offshorewindparks mit insgesamt 30 GW Leistung Strom in Deutschland produzieren. Dafür werden wir noch mehr Schiffe wie dieses brauchen – eine Chance für industrielles Wachstum in unserem Land und die Dekarbonisierung unseres Energiesystems.“ 

Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Technologie-Staatssekretärin Julia Carstens sagte: „Mit der “Impulse” stellt die Wallaby Boats GmbH als StartUp unter Beweis, dass junge Unternehmen innovative Technologien auf den Markt befördern können. Der Neubau bringt nicht nur Wertschöpfung ins Land, sondern macht den Transport zu Offshore-Plattformen für das Personal deutlich sicherer. Ganz besonders freut mich, dass diese neue Rumpftechnologie in Schleswig-Holstein aufgegriffen, von Wallaby Boats und der Hitzler-Werft umgesetzt und mithilfe eines breiten finanziellen Netzwerks in Schleswig-Holstein realisiert werden konnte.“ 

Geschäftsführer der OFFCON GmbH Harald Hübner bedankte sich für die Unterstützung des Landes, des Bundes und der EnBW: „Wir freuen uns, als Familienunternehmen ein so innovatives Schiff aus dem kleinen Kappeln heraus entwickelt zu haben und nun in mehreren, weiter verbesserten Varianten auf die Weltmeere zu bringen.“ Die Wallaby Boats GmbH ist eine Ausgründung der OFFCON GmbH. (pq) 

www.enbw.com