EFR GmbH

Rechtzeitig schalten – unter diesem Motto bietet die EFR GmbH mit Hauptsitz in München Lösungen, mit denen Netzbetreiber ihre Netze optimieren und zukunftssichere Smart-Grid- und Smart-Metering-Konzepte umsetzen können. Im Mittelpunkt stehen die Geräte der Smart-Energy-Familie, eine Ladestation für Elektrofahrzeuge und Software für das CLS-Management, aber im Portfolio sind ebenso langwellen- und mobilfunkbasierte Dienste sowie Geräte und Software zur Tarif-, Last- und Beleuchtungssteuerung oder für das Netzmanagement.

Sicher zählen und kommunizieren

DAS EFR-PRODUKTPORTFOLIO AUF EINEN BLICK

• Langwellen-Broadcasting und Mobilfunk: EFR betreibt drei Langwellensender für Rundsteuersignale und die Übertragung von Zeitzeichen, Regionalwetter-Prognosen und Tarifinformationen. Ergänzend bietet EFR die EFR Utility SIM für den Datenaustausch via Mobilfunk.
• Langwellenbasierte Tarif-, Last- und Beleuchtungssteuerung und EEG-Einspeisemanagement: Für diese Anwendungen liefert EFR neben der Infrastruktur selbstlauffähige Empfänger sowie die passende Software.
• Netz- und CLS-Management: Grid Control ermöglicht die IP-basierte, bidirektionale Kommunikation via Ethernet oder GPRS mit Stromzählern und die Steuerung angeschlossener Lasten bzw. Einspeiser. Zur Lösung gehören u.a. ein Smart Meter Gateway sowie die Software Grid Control Portal. Für das CLS- Management dient die Grid Management Suite. Sie kombiniert verteilte Intelligenz auf Verteilebene mit einer zentralen Steuerung.
• Smart Metering: Zur Smart-Energy-Gerätefamilie gehören u.a. FNN- und BSI-konforme Basiszähler, Steuerbox und Smart Meter Gateway (BSI-DSZ-CC-1000) – siehe auch Unternehmensportrait.
• Steuerbare Ladestation: Die intelligente AutoStromBox ermöglicht es, sie mithilfe einer Steuerbox in das CLS-Management einzubinden.

Zur Smart-Energy-Familie gehören FNN-Basiszähler in verschiedenen Ausführungen (SGM-D 1/2), das zugehörige Smart Meter Gateway und die Steuerbox GCU-S. Außerdem bietet EFR moderne Messeeinrichtungen (mMe) für Wechsel- und Drehstrom (SGM-C2 und SGM-C4) sowie den zu den mMe passenden BAB-Adapter MT 930 A. Zu den jüngsten Entwicklungen der EFR zählt der Basiszähler SGM-DD, eine moderne Messeinrichtung, die Zusatzfunktionen wie Uhr und Kalender mitbringt und die Anzeige individueller Verbrauchszeiträume und Werte (Lastprofile, Monatsvorschübe) gestattet. In allen Geräten spiegelt sich die Kompetenz und Erfahrung der EFR wider, zum Beispiel durch das Einhalten aktueller Standards und die Umsetzung BSI-konformer Lösungen.

CLS-Management mit der Grid Management Suite

Mit der Grid Management Suite (GMS) bietet EFR eine modulare, skalierbare Softwarelösung für das CLS-Management. Bei ihrer Entwicklung wurde die Performance ebenso beachtet wie Sicherheitsaspekte und Dokumentationspflichten. In der GMS sind Applikationen für das Einspeise-, Last- und Speichermanagement enthalten sowie die Umsetzung der Koordinierungsfunktion und ein Schnittstellenadapter für die Leitstellenanbindung. Das Bindeglied zwischen der Grid Management Suite und den zu schaltenden Einheiten bilden die EFR-Steuerboxen, mit denen über eine gesicherte TLS-Verbindung kommuniziert wird.

Regelbare Ladestationen für Elektroautos

Die EFR-Steuerbox kann auch in der intelligenten AutoStromBox (iASB, bis 22 kW) von EFR zum Einsatz kommen, um diese Ladestation in das CLS-Management einzubringen. Da der Ladestrom nach § 14a begrenzt werden kann, ist ein zügiger Aus- bau der Ladeinfrastruktur auch bei Netzen mit Leistungsrestriktionen möglich. Dank eines integrierten Controllers erlaubt die EFR-Ladestation außerdem das Umsetzen innovativer Fahrstromtarife.

Brücke von der alten in die neue Welt

Systemintegrator und Lösungsanbieter EFR erarbeitet für Netzbetreiber derzeit außerdem eine Migrationslösung, mit der sie einen sanften Übergang von der Funk-Rundsteuerung auf eine moderne, IP-basierte Netzführung – ohne harten Technologiebruch – vornehmen können.

Foto: efr GmbH

KONTAKT:

EFR GmbH
Nymphenburger Str. 20 b, 80335 München
Tel.: +49 (89) 90 410 20 – 0
E-Mail: info@efr.de
www.efr.de