Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Durchgängige Datenflüsse für den Rollout

Osterholzer Stadtwerke Web

Zentrale der Osterholzer Stadtwerke. Foto: Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG

28.02.2022 – Noch in diesem Jahr wollen die Osterholzer Stadtwerke die ersten 350 intelligenten Messsysteme ausrollen. Damit die Datenflüsse zwischen der Gateway-Administration, dem Messdaten-Management und dem ERP-System in Osterholz vollautomatisch fließen, wurde mit Unterstützung von GWAdriga zunächst die dazu nötige Schnittstelle zwischen dem BTC AMM Gateway Manager und der im Einsatz befindlichen Branchenlösung Schleupen.CS aufgebaut.

Messdaten-Management und Mehrsparten-Metering stehen auch auf der Agenda

Insgesamt liegt die Zahl der Messlokationen (MeLo) mit einem Verbrauch von mehr als 6.000 kW/h nach Auskunft des Osterholzer Versorgers bei rund 2.700. Nach den ersten 350 intelligenten Messsystemen in diesem Jahr sollen ab 2023 jeweils 500 weitere MeLo mit Smart Meter Gateways ausgestattet werden. „Nachdem die meisten unserer Kunden über den Strom hinaus auch Gas, Wasser oder Wärme von uns beziehen, steht neben der Gateway-Administration und dem Messdaten-Management auch das Mehrsparten-Metering auf der weiteren Agenda. Denn es macht wenig Sinn, nur den Stromverbrauch über das Gateway auszulesen. Aber auch das CLS-Management ist ein Thema, bei dem wir künftig auf die Expertise von GWAdriga setzen wollen“, gibt Dr. Bernd Hillers, Bereichsleiter Netzbetrieb und IT bei den Osterholzer Stadtwerken, einen Ausblick auf die weiteren geplanten Aktivitäten. (ds)

www.osterholzer-stadtwerke.de
www.gwadriga.de