Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Lastflussmessung: Digitale Lösung von BentoNet

LoadFlow von BentoNet visualisiert die Lastflüsse in der Niederspannung auf seinem intuitiven Dashboard. Foto: BentoNet GmbH

15.02.22: Für die Planung, Analyse und Überwachung von Niederspannungsnetzen, einzelnen Anlagen oder auch ganzen Anlagenparks hat BentoNet jetzt LoadFlow entwickelt: Das Komplettpaket aus Software, Gateways, Sensoren und Datenübertragung liefert umfangreiche und zeitnahe Informationen über den Lastfluss in Niederspannungsnetzen. Die Komplettlösung besteht aus der LoadFlow Software sowie aus bis zu acht Messgeräten für je drei Sensoren. Die Geräte werden direkt an den gewünschten Ortsnetz- oder Verteilstationen integriert. „Mit LoadFlow lassen sich Spannung, Wirk-, Blind- und Scheinleistung sowie Leistungsfaktor und die Effektivwerte der Stromstärken je Phase in Echtzeit erfassen“, erläutert Manuel Gernsbeck. „Alle Daten können dann beispielweise in Lastflussmanagementsysteme exportiert und dort verwendet werden, um das Verteilnetz zu optimieren und etwa Fehler schnell zurückzuverfolgen.“ Mit LoadFlow steht Betreibern von Verteilnetzen gleichzeitig die hochsichere Infrastruktur von BentoNet zur Verfügung: Der Datentransfer geht über eine private Cloud, deren Server in Deutschland stehen. Hier werden alle Daten für den schnellen Abruf und die anschließende Analyse vorgehalten. Manuel Gernsbeck: „Weitere Applikationen aus unserem Marketplace stehen ebenfalls zur Verfügung. So können mit einem Gateway mehrere Lösungen bedient und echte Mehrwerte aus den gesammelten Informationen geschaffen werden.“

 

Sensoren und -Gateway werden in der Ortsnetzstation installiert und senden ihre erfassten Daten über eine hochsichere Verbindung an die LoadFlow-Applikation, wo sie analysiert und in einem Dashboard visualisiert werden. Foto: BentoNet GmbH

Einfache Montage

Die Hardware ist für eine einfache und sichere Installation ausgelegt. Die verwendeten Sensoren werden über einen Flügel-Schraubverschluss direkt an den jeweiligen Kabeln befestigt und kommunizieren über das Gateway mit der Web-App, wo die Daten ausgewertet und grafisch dargestellt werden. Manuel Gernsbeck: „So erhalten Netzbetreiber wie etwa die Stadtwerke Uslar, wo unsere smarte Lösung bereits zum Einsatz kommt, zuverlässige Echtzeitdaten über die Auslastung und können erkennen, wo sich wie die Last im Netz verändert. Fragen etwa nach dem Anschluss weiterer E-Ladesäulen oder Photovoltaikanlagen können sie damit schneller beantworten – das gibt Planungssicherheit.“ Eine zügige Fehlererkennung und -verfolgung erhöhe zudem die Sicherheit und Verfügbarkeit insgesamt. Auch lassen sich mit den über LoadFlow gewonnenen Daten der Ersatz von Betriebsmitteln besser vorausplanen, Ressourcen sparen und teure Reparaturen vermeiden.

Sichere Cloudlösung

„Gängige Lösungen zur Überwachung und Steuerung von Verteilernetzen sind oft zu umfangreich und unwirtschaftlich für kleinere Betreiber“, sagt Manuel Gernsbeck. Mit seiner offenen Cloudlösung mit eigenem Datenstandard (Unified Data Standard) will BentoNet hier eine Alternative schaffen. Das Betriebssystem soll Softwareentwickler, Anlagenhersteller und Energieerzeuger auf einer Plattform zusammenführen und ganzheitlichen Anwendungen ermöglichen. „Zugleich reduziert die direkte Integration unserer Software die Entwicklungszeit für Anlagenhersteller“, erläutert Manuel Gernsbeck. Die offene Cloudlösung ermöglicht darüber hinaus Softwareentwicklern die Realisierung und den Vertrieb maßgeschneiderter Applikationen. Darüber hinaus erfüllt BentoNet nach eigenen Angaben die Anforderungen der Übertragungsnetzbetreiber.

www.bentonet.de