EnBW erweitert Schnellladenetz

EnBW Ladestationen Elektroauto
EnBW erweitert das EnBW HyperNetz und bindet Vattenfall-Ladepunkte an. Foto: EnBW Energie Baden-Württemberg AG / Fotograf Endre Dulic

14.04.2022 – Die EnBW verdichtet ihr EnBW HyperNetz laufend weiter. Dadurch bietet es E-Autofahrer:innen nach eigenen Angaben Zugang zu mittlerweile mehr als 250.000 Ladepunkten in neun europäischen Ländern. Mit dem EnBW mobility+ Angebot gelten an allen diesen Ladepunkten länderübergreifend und jederzeit die gleichen Preise.

Anbindung von Ladepunkten von Vattenfall

Zusätzlich hat die EnBW nun auch die Ladepunkte des schwedischen Stromversorgers Vattenfall angebunden. Wie bei allen anderen Ladepunkte im EnBW HyperNetz können E-Autofahrer:innen auch die neuen Ladepunkte über die EnBW mobility+ App einsehen. Dort finden sie auch alle Angaben zu Preisen, zur jeweiligen Ladeleistung, den vorhandenen Steckertypen sowie die aktuelle Verfügbarkeit. Auch an Vattenfall Ladepunkten laden EnBW Kund:innen zu den einheitlichen EnBW mobility+ Tarifen. Zum Starten eines Ladevorgangs an Ladepunkten von Vattenfall benötigen die Nutzer:innen eine EnBW mobility+ Ladekarte. Laut dem süddeutschen Energieversorger erweitert die Anbindung der zusätzlichen Ladepunkte das EnBW HyperNetz in den Niederlanden und in Deutschland um insgesamt mehr als 11.000 Ladepunkte. (ds)

www.enbw.com

Share