Speicher: Batterie im Rollkoffer

31.05.2022 – Das Schweizer Technologieunternehmen ecocoach hat einen mobilen Batteriespeicher in der Form eines Trolleys auf den Markt gebracht. Der transportable Energiespeicher versorgt dem Unternehmen zufolge Verbraucher bei einer Dauerleistung von bis zu 11 Kilowatt mit Haushalt- und Drehstrom. Eingesetzt werden soll das Produkt beispielsweise auf Baustellen oder Veranstaltungen und soll dort Benzin- und Dieselaggregate ersetzen.

Schadstoff- und Lärmemissionen verringern

Stromspeicher Baucontainer ecocoach
Der mobile Stromspeicher ist für den Außeneinsatz konzipiert. Foto: ecocoach AG

Der Stromspeicher ist mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet und versorgt verschiedene Geräte und Verbraucher mit CEE16-Steckern und 400 Volt sowie CEE7-Steckern mit 230 Volt. Er ist für den Außeneinsatz gegen Staub und Strahlwasser geschützt. Im Betrieb verursacht der transportierbare Speicher ecocoach zufolge keine Lärm- und Schadstoffemissionen. Da für den Einsatz kein Kraft- oder Schmierstoff notwendig ist und die Anzahl beweglicher Teile geringer ausfällt, sinken die variablen Betriebskosten. Die Lebenszykluskosten des Trolleys sind folglich, so ecocoach, bei gesamtheitlicher Betrachtung geringer als die von Aggregaten.

Der Drehstrom dient der Versorgung leistungsintensiver Verbraucher. Laut Hersteller weist der Trolley eine für mobile Dreiphasen-Speicher hohe Energiedichte auf. Die Auslieferung erster Seriengeräte soll im vierten Quartal 2022 erfolgen.

Die ecocoach AG ist mit ihrem Produkteportfolio nach eigenen Angaben seit mehreren Jahren im Gebäudesektor in der Schweiz und angrenzenden Ländern präsent. Sie liefert unter anderem stationäre Energiespeicher und Energiemanagementsysteme. (ds)

www.ecocoach.com

Share