Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Insolvenzgetriebene Lieferantenwechsel automatisiert bearbeiten

Stromleitungen pixabay wilhei

Foto: Willi Heidelbach (wilhei) / pixabay.com

07.03.2022 – Aufgrund der Insolvenzen bei Energiediscountern sind deutschlandweit mehrere Hunderttausend Endkunden in der Grundversorgung lokaler Energieversorger gelandet. Der Netzbetreiber erfährt durch die Schließung des einschlägigen Bilanzkreises, dass Endkunden in seinem Netzgebiet zum lokalen Grundversorger wechseln. In diesem Fall hat der Netzbetreiber die Aufgabe, den erforderlichen Lieferantenwechsel beim Grundversorger zu melden und anzustoßen. Dabei stehen Netzbetreiber vor drei Herausforderungen, die der Softwareanbieter Somentec über bereits angelegte Funktionen in der Software automatisiert bearbeitet.

Identifizieren, abmelden und anmelden

Zunächst müssen Netzbetreiber für jeden der insolventen Lieferanten die betroffenen Kunden bzw. Marktlokationen identifizieren und gruppieren. In der Somentec-Software XAP. werden über eine Standard-Auswertung die betroffenen Marktlokationen identifiziert und in eine Liste im Format CSV exportiert. Die Maßnahmenverwaltung des integrierten CRM liest diese Liste ein und führt für jede Position aus der importierten Liste eine zugeordnete konfigurierbare Maßnahmenfunktion aus.

Über die neue Maßnahmenfunktion „Lieferende Netznutzung“ wird im zweiten Arbeitsschritt das Lieferende gegenüber dem insolventen Lieferanten nach den Regeln der Marktkommunikation angegeben. Schließlich werden mit der bestehenden Komponente zur Ermittlung und Anlage der Ersatz- und Grundversorgungen die Marktlokationen ohne Lieferanten-/Bilanzkreiszuordnungen identifiziert und der Lieferbeginn zur Ersatzversorgung zum Grundversorger angelegt. Die Marktkommunikation von XAP. läuft im Hintergrund und versendet alle notwendigen Marktnachrichten. (ds)

www.somentec.de