Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Pfalzwerke kooperieren bei IoT-Lösung mit Digimondo

Parksensor Ladesauele

Über die IoT-Lösung loTista können auch Parkplatzsensoren an Ladesäulen überwacht werden. Foto: Pfalzwerke AG

04.03.2022 – Für den Ausbau ihrer bestehenden loT-Infrastruktur kooperieren die Pfalzwerke mit dem Softwareanbieter und loT (Internet of Things)-Spezialisten Digimondo. Ziel der Zusammenarbeit ist es, weitere Kommunen, Gewerbe- und Industrieunternehmen mit loT-Dienstleistungen auszustatten.

Vor zwei Jahren haben die Pfalzwerke AG und die Pfalzwerke Netz AG gemeinsam ihre IoT-Lösung „loTista“ ins Leben gerufen. Durch die Installation von mehr als 500 Sensoren auf Basis des loTista-Konzeptes und der LoRaWAN-Funktechnologie werden aktuell beispielsweise Raum- und Klimadaten wie Temperatur, Luftfeuchte und CO2-Gehalt in Schulen überwacht sowie Strom-, Wärmemengen-, Wasser- und Gaszähler oder Containerfüllstände in Kommunen kontaktlos fernausgelesen.

Störungen sollen schneller erkannt und behoben werden

Durch den Umzug der loTista- Kund:innen, sämtlicher Gateways und Sensoren auf die neue Digimondo-Plattform sollen die Nutzer:innen ab sofort alle Informationen schneller erfassen und eingehende Daten besser auswerten können. Weichen die Werte vom Soll ab, können Störungen zügiger erkannt und behoben werden.
Zudem ist das Feature der digitalen Zwillinge von Digimondo in die IoT-Lösung der Pfalzwerke integriert. Digitale Zwillinge sind Abbilder von physischen Objekten. Dabei werden Sensordaten frei mit anderen Informationen kombiniert und analysiert. Dadurch sollen unbekannte Zusammenhänge erkennbar Geschäftsprozesse automatisiert werden. Daneben werden wesentliche Bestandteile der notwendigen Server nun in einem Rechenzentrum der Region gehostet. (ds)

www.pfalzwerke.de
www.digimondo.com