Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

DolWin6: Offshore-Konverterstation auf dem Weg in die Nordsee

09.08.2022 – Mit der Gleichstromverbindung DolWin6 wird Tennet künftig noch mehr Windstrom von der deutschen Nordsee an Land bringen. Auf dem Weg dorthin verkündet der Übertragungsnetzbetreiber, einen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben: die Verschiffung der 900-MW-Offshore-Plattform DolWin kappa erfolgte am 05. August 2022 aus der Werft von Dragados Offshore im spanischen Cádiz.

Die Plattform besteht aus einer Gründungsstrukur (Jacket) und einer Oberkonstruktion (Topside). Kombiniert haben beide eine Gesamthöhe von etwa 82 Metern, die Plattform wird circa 53 Meter über der Wasseroberfläche aus der Nordsee herausragen. Hinzu kommt eine Brücke, die DolWin kappa zukünftig mit der bereits 2016 in Betrieb genommenen DolWin beta (Netzanschlusssystem DolWin2) verbinden wird, um die bereits bestehende Infrastruktur der Mutterplattform effizient zu nutzen. Darüber hinaus konnte laut Tennet durch ein insgesamt optimiertes Design der Plattform die Größe von DolWin kappa erheblich reduziert werden.

Tennet_DolWin-kappa_Verschiffung

Verschiffung der Offshore-Konverterplattform DolWin kappa. Foto: © TenneT TSO GmbH

DolWin6: 45 Kilometer Seekabel, 45 Kilometer Landkabel

DolWin6_Verlauf_Tennet

Schematischer Verlauf des Offshore-Netzanbindungsprojekts DolWin6. Bild: © TenneT TSO GmbH

Nach drei Jahren Bauzeit befindet sich die Plattform derzeit an Bord der Transportbarge „Iron Lady“ und ist auf dem Weg in den Hafen von Rotterdam. Dort wird sie auf das Arbeitsschiff „Pioneering Spirit“ umgeladen und anschließend an den Installationsort verschifft. Die Pioneering Spirit ist 382 Meter lang und wird sämtliche Plattformkomponenten (Jacket, Topside, Pfähle und Brücke) zu ihrem finalen Bestimmungsort in der deutschen Nordsee bringen. Dort erfolgt dann die Installation der DolWin kappa direkt vom Arbeitsschiff aus.

Nach geplanter Inbetriebnahme in 2023 wird auf der Plattform der von Windparks auf See erzeugte Drehstrom in Gleichstrom umgewandelt und mit einem rund 45 Kilometer langen Seekabel bis zum Festland nach Hilgenriedersiel transportiert. Vom Anlandungspunkt in Hilgenriedersiel wird der Strom über ein ebenfalls rund 45 Kilometer langes Erdkabel bis nach Emden übertragen. Hier hat Tennet die landseitig vorgesehene Konverterstation Emden/Ost sowie das Umspannwerk errichtet, um den Gleichstrom wieder in Drehstrom umzuwandeln und auf richtiger Spannungsebene in das Höchstspannungsnetz einzuspeisen. Das Netzanschlusssystem DolWin6 soll erneuerbare Energie für über eine Millionen Haushalte liefern. (ds)

www.tennet.eu