Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Nordex Group stellt neue Turbine vor

Nordex Turbine

Foto: © Nordex SE

15.09.2022 – Die neue Turbine „N175/6.X“ nutzt nach Angaben von Nordex die bewährten technischen Konzepte der Delta4000-Baureihe, wie die Anlagensteuerung, die flexible Nennleistung und große Teile des bereits im Feld getesteten Maschinenhauses des Schwestermodells N163/6.X. Dadurch können laut Nordex neben einem reduzierten Entwicklungsaufwand auch bereits getestete und bestehende Zulieferer und Produktionskapazitäten für die neue Turbine genutzt werden.

Mit den einteiligen, neu konzipierten 85,7 Meter langen Rotorblättern erreiche die N175/6.X einen überdurchschnittlich hohen Kapazitätsfaktor. An typischen Schwach- bis Mittelwindstandorten wird die N175/6.X laut Nordex zwischen 7 und 14 Prozent Mehrertrag gegenüber ihren Vorgängermodellen der N163/5.X und N163/6.X erzielen. Durch den größeren Rotor der Anlage werde dieser Mehrertrag insbesondere zu Zeiten geringer Windgeschwindigkeiten erzielt, in denen die Anlage bis zu 22 Prozent mehr Energie produziert als ihre Vorgänger. Das sei für Betreiber von Vorteil, da an den Strombörsenplätzen an windschwachen Tagen üblicherweise höhere Preise bezahlt werden und die N175/6.X bereits bei geringen Windgeschwindigkeiten eine hohe Stromproduktion gewährleiste.

Die N175/6.X wird zunächst mit Nabenhöhen zwischen 112 und 179 Metern angeboten, wodurch dem Hersteller zufolge auch an typischen Schwachwindstandorten wirtschaftlich attraktive Windgeschwindigkeiten erreicht werden können. Die Turbine ist für eine Betriebsdauer von 25 Jahren ausgelegt, standortspezifisch können auch bis zu35 Jahre erreicht werden. Bei einer Nennleistung von 6.22 MW beträgt die maximale Schallemission 106 dB(A).

Erweiterung der Windturbine um zusätzliche Funktionen möglich

Auch bei der N175/6.X biete Nordex eine weitreichende Optionspalette an, um unterschiedliche ökonomischen sowie genehmigungsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Unter anderem kann die Anlage mit einem Fledermausmodul und bedarfsgerechter Nachtkennzeichnung ausgestattet werden und bietet wie die anderen Anlagen der Delta4000 Baureihe unterschiedliche Betriebsmodi für reduzierte Schallemissionen an. Eine Kaltklimavariante für den Betrieb bis –30° C ist ebenfalls verfügbar.

Im Mai 2022 hatte die Nordex Group planmäßig ihre weltweit erste 6-MW-Anlage des Typs N163/6.X der Delta4000-Baureihe errichtet. Für die N175/6.X ist die planmäßige Serienproduktion für Ende 2024 vorgesehen.

Nordex Group ist als Aussteller auf der WindEnergy Hamburg vertreten: Halle B6, Stand-Nr. B6.346 (ds)

www.nordex-online.com/de