Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Stromvermarktung über verschiedene Modelle

24.06.2022 – Für Betreiber von Wind-, PV- und Kleinwasserkraft-Anlagen bietet das österreichische Energieunternehmen VERBUND verschiedene Modelle zur Direktvermarktung. Hierzu zählen sowohl die klassische Direktvermarktung über das Marktprämienmodell als auch PPA-Produkte für Anlagen, die aus der EEG-Förderung fallen. Betreiber erneuerbarer Energieanlagen können zwischen verschiedenen Preismodelle wie beispielsweise einer Fix- oder Spotpreis-Vergütung auswählen.

Vermarktung erneuerbare Energie Verbund

VERBUND unterstützt Anlagenbetreiber bei der Vermarktung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Foto: VERBUND AG

Die Ausbauziele für Windenergie und Photovoltaik bietet laut VERBUND speziell in Deutschland ein interessantes Marktumfeld. Rund 1.650 Megawatt soll VERBUND Energy4Business Germany derzeit vermarkten. Darüber hinaus ist VERBUND auch in Österreich, Frankreich, Luxemburg und Rumänien in diesem Marktsegment aktiv.

Weiterbetrieb von Ü20-EEG-Anlagen und EEG-Marktprämienmodell

VERBUND unterstützt die Betreiber beim erfolgreichen Weiterbetrieb ihrer Altanlagen, Des Weiteren übernimmt die Direktvermarktung des gesamten produzierten Ökostroms für Betreiber von geförderten Wind-, Wasser-, Photovoltaik-Anlagen. Auch Bestandsanlagen, die noch konventionell über die EEG-Einspeisevergütung abgerechnet werden, können VERBUND zufolge durch den Wechsel in die Direktvermarktung ihre Rentabilität steigern. (ds)

www.verbund.com