Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Modernisiertes Umspannwerk zur Netzstabilisierung

Umspannwerk Schwandorf

Die MSCDN Anlage im Umspannwerk Schwandorf. Foto: One4two GmbH

14.10.2022 – Das Umspannwerk Schwandorf ist das Versorgungszentrum der Oberpfalz und wird derzeit im laufenden Betrieb modernisiert. Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet investiert auch in eine neue MSCDN Anlage des Herstellers Maschinenfabrik Reinhausen. Mit der MSCDN Anlage könne Tennet die Spannungsschwankungen im Umspannwerk auffangen und so den Betrieb des Übertragungsnetzes stabilisieren.

Die Hauptaufgabe dieser Anlagen ist die Bereitstellung von statischer Blindleistung, welche gestuft zur Blindleistungs- und Spannungsregelung genutzt wird. Gleichzeitig sollen mit den Anlagen die Spannungsqualität verbessert und Resonanzen im Netz gedämpft werden.

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten am Umspannwerk

Das Umspannwerk Schwandorf wird altersbedingt sowie in Zusammenhang mit der Erneuerung des Ostbayernrings im laufenden Betrieb erneuert. Der Umbau soll 2024 abgeschlossen sein. Das Umspannwerk kann wie der Ostbayernring nicht über einen längeren Zeitraum abgeschaltet werden, damit die Stromversorgung in der Region gewährleistet bleibt. Denn in Schwandorf werden insgesamt vier Tennet Höchstspannungsleitungen mit dem Verteilnetz der Bayernwerk AG verbunden. Der Strom wird von Schwandorf aus nicht nur in der Region verteilt, sondern der vor Ort erzeugte Strom aus Photovoltaik und Wind wird aufgenommen und in die Verbrauchszentren transportiert. Im Zuge der Modernisierung werden alle Schaltgeräte und Stahlkonstruktionen Schritt für Schritt demontiert, neu errichtet und in Betrieb genommen. Die vorhandenen Betriebsgebäude bleiben teilweise bestehen, hinzu kommt ein moderneres Betriebsgebäude. Das Umspannwerksgelände wird um etwa 3500 m² auf eigenem Grund vergrößert. Jedoch wird die Anzahl der sogenannten „Schaltfelder“ reduziert. Alle neu geplanten Transformatoren und Spulen werden mit Schallschutzeinhausungen geplant, um die Geräuschemissionen zu minimieren, d.h. das neue Umspannwerk wird deutlich leiser. (ds)

www.tennet.eu
www.reinhausen.com/de